Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress
Die Collage besteht aus zwei Bildern. Im Bild links liegt ein bezeichneter Lithographie-Stein im Gras. Rechts davon liegen Pinsel. Der Stein zeigt eine Landschaft mit einem Baum als zentrales Element. Das Bild rechts zeigt Yvette Kießling mit Pinsel in der rechten Hand beim Arbeiten am Lithographie-Stein.

Arbeit am Lithografiestein im Umland von Jena, Mai 2021

4.9. – 16.10. 2021

Ausstellung und Katalogpräsentation

Galerie NeuDeli
Sebastian Bach Straße 23, 04109 Leipzig

Elbe Quelle Source

Texte: Anna Wesle, Harald Langenfeld
Gestaltung: Maria Magdalena Meyer, Katharina Fiedler
ca. 40 Seiten, Hardcover
ca. 20 Abbildungen
23 × 31 cm
978-3-944903-72-9 (deutsch / englisch)
ca. 30 €

Erscheint im September 2021

Variationen des Ursprungs
Das sich stets Erneuernde, Lebendige und die Faszination der Quellsituation sind zentrale Motive im Werk von Yvette Kießling. Ursprung, Ursprünglichkeit und Weiblichkeit sind dabei die sie in der Pleinair-Arbeit begleitenden Themen.
Seit 2014 beschäftigt sich Yvette Kießling künstlerisch mit der Elbe und ihrem Verlauf. Regelmäßig arbeitet sie auch an der Elbquelle in der Nähe des tschechischen Ortes Špindleruv Mlýn (Spindlermühle).
In den letzten drei Jahren entstanden 15 Diptychen im gleichen Format. Die Arbeiten basieren alle auf zwei mehrfarbigen Tuschelithografien, die mit Ölfarben übermalt wurden. Sie spiegeln in ihrer Leichtigkeit und Tiefe Kießlings Freude an Varianz und Farbigkeit.

08. bis 19.09.2021

Otto Niemeyer-Holstein Stipendium

XII. 2021 internationales Plenair im Atelier Otto Niemeyer-Holstein

Ondine Frochaux (CH), Maria Mednikova (RUS), Yvette Kießling (D), Thomas Mattauschek (D), Barbara Krajci (D), Sylvie Viain (D), Heike Burghardt (D), Peter Genßler (D)

Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort
17459 Ostseebad Koserow

Alternativer Text

14./15.08.2021
28./29.08.2021

Ausstellung auf Fort Konstantin

2020 und 2021 sind Arbeiten im mittleren Rheintal entstanden, die an diesen beiden Wochenenden exklusiv auf Fort Konstantin gezeigt werden. Die Künstlerin ist anwesend

Fort Großfürst Konstantin
56012 Koblenz

20. bis 29.07.2021

Artist in Residence

Internationaler Workshop, Henrykowie, Polen

Alternativer Text

2020

Jahresgabe für das MdbK Leipzig

Die Förderer des Museums der bildenden Künste geben meist zum Jahresende eine Jahresgabe heraus. Es handelt sich dabei um Vorzugsgrafiken namhafter Künstler, die vom Vorstand auswählt werden.

Die Jahresgaben werden in limitierter Auflage herausgegeben. „Junge Freunde“ und „Förderer des Museums der bildenden Künste e.V.“ erhalten die Jahresgaben zum Vorzugspreis.

Museum der bildenden Künste Leipzig
Katharinenstraße 10
04109 Leipzig